Lösungsorientiertes Malen

Lösungsorientierte Maltherapie – Lösungsorientiertes Malen (LOM®)

Die Lösungsorientierte Maltherapie wurde entwickelt von Dr. phil. Bettina Egger und lic. phil. Jörg Merz.

Mit LOM(®) können die unterschiedlichsten Anliegen bearbeitet werden. Im Zentrum steht der Mensch in seiner persönlichen Berufs-, Arbeits- und Lebenswelt mit ganz spezifischen Anliegen, Fragen, Problemen und Herausforderungen. 

Blockaden in Entscheidungsprozessen können sich lösen, neue Fähigkeiten erarbeitet und Perspektiven entwickelt werden.

Um Generationen übergreifende Themen aufzuarbeiten, eignet sich hervorragend die Arbeit mit dem eigenen GENOGRAMM / Familienstammbaum.

Das LOM(®) ist ein bildnerisches Verfahren, welches bereits in kurzer Zeit zu erstaunlichen Ergebnissen führt. Die Wirksamkeit der Methode ist erforscht und belegt. Ausführliche und wertvolle Informationen hierzu sind direkt zu finden auf der Website von Bettina Egger und Jörg Merz (Institut für Loesungsorientiertes Malen, ILOM, Zürich): www.lom-malen.ch sowie auf der Seite www.lom-therapie.de.

Aktuell ein kurzes Interview von Dr. Bettina Egger zur Lösungsorientierten Maltherapie:

BR_fhk.pdf / hier: Download

(Dezember 2019)

Es können individuell Einzeltermine vereinbart werden. Ihr Anliegen wird bearbeitet an mindestens drei bis vier Mal-Zeiten zu 1,5 Stunden in maximal 14-tägigem Abstand.

Ich arbeite kreativ und integrativ, jeder Schritt wird einfühlsam begleitet und folgt in einem Ihnen angepassten Tempo.

LOM eignet sich auch zur Bearbeitung von Anliegen / Symptomen von Kindern ab ca. 8 Jahren

Kompakt-LOM-Malwochenenden können individuell vereinbart werden – besonders geeignet für Malende mit dringenden Anliegen und einem weiten Anreiseweg.

Die einzige Voraussetzung für die Arbeit mit LOM ist die Bereitschaft, sich einzulassen auf den Prozess, denn:

 „Es braucht keine Erfahrung oder Begabung im Malen, um wirksame Bilder malen zu können. Es kommt nur darauf an, dass sie gemalt werden. Wir haben dafür in den Jahren unserer Forschung eine bestimmte Vorgehensweise entwickelt, die genau eingehalten werden sollte.“

(aus: „Lösungsorientierte Maltherapie – wie Bilder Emotionen steuern“, Bettina Egger, Jörg Merz, Verlag Hans Huber, Bern)